Menü

Bilingual Education Conference in Schwalbach

Im Jahr 2012 wurde in einem örtlichen Hotel neben der Obermayr International School in Schwalbach die erste Bilingual Education Conference (BEC) abgehalten. Die Idee dazu hatte Dr. Gerhard Obermayr, der sich in seinen Gedanken hierfür von dem Aktionsplan der Europäischen Kommission zur Förderung von Sprache, Lernen und sprachlicher Vielfalt inspirieren ließ

Eduaktuell 12 Monaten vor 0 22

Fortbildung

Im Jahr 2012 wurde in einem örtlichen Hotel neben der Obermayr International School in Schwalbach die erste Bilingual Education Conference (BEC) abgehalten. Die Idee dazu hatte Dr. Gerhard Obermayr, der sich in seinen Gedanken hierfür von dem Aktionsplan der Europäischen Kommission zur Förderung von Sprache, Lernen und sprachlicher Vielfalt inspirieren ließ. Dr. Obermayr hegte ein großes Interesse daran, Wege zu finden, um sowohl Deutsch als auch Englisch gleichermaßen in den Lehrplan seiner Schule zu integrieren. Dabei lag ihm besonders daran, beide Sprachen sowie die allgemeinen kognitiven Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu ergänzen und zu verbessern, ohne dabei negative Auswirkungen auf das Fachwissen oder die Muttersprache zu befürchten. Vor der eigentlichen Konferenz wurde das erste BEC-Komitee ins Leben gerufen, dessen Herausforderung darin besteht, Wege zu finden, wie unsere Lehrkräfte im Kontext sprachlicher Vielfalt informiert und geschult werden können.

10. Bilingual Education Conference

Am 27. April 2023 fand in diesem Jahr die zehnte Bilingual Education Conference unter dem Motto Neue Horizonte im Unterrichten statt. Nach den letzten Jahren, in denen das Programm aufgrund der COVID-19-Pandemie entweder online oder überhaupt nicht stattfand, gab es in diesem Jahr viel zu feiern. Insgesamt nahmen 80 Teilnehmer von den Schulen Schwalbach, Rüsselsheim, Taunusstein und Bierstadterstr. an der Konferenz teil. Das Programm umfasste sowohl Online- als auch Präsenzkurse und -präsentationen, von denen vier auf Deutsch und vier auf Englisch gehalten wurden, um sicherzustellen, dass niemand aufgrund der Sprache ausgeschlossen wurde.

Aus dem Programm

Das Themenspektrum macht deutlich, dass die Bilingual Education Conference ein Jahr nach Corona wieder an dem guten Themenkanon der vergangenen Jahre anknüpfte. So behandelte etwa Prof. Dr. Peter Hohwiller von der Universität Paderborn das Thema „Das Auge im Fremdsprachenunterricht“ und „Fremdsprachliche Aufsätze effizient korrigieren“. Dr. Larissa Roger, die online zugeschaltet war, referierte über die „Herausforderung verhaltensauffälliger Schülerinnen und Schüler“. Und Marina Bidenko von der Obermayr International School befasste sich mit dem Thema „Erasmus Planung und Umsetzung“.

Das diesjährige BEC-Komitee setzte sich aus Dr. Gerhard Obermayr, Frau Josie Blount, Frau Julie Cunningham, Dr. Karl Guttzeit und Frau Vanessa Vogel zusammen.

Geschrieben von

Die Redaktion bringt Ihnen Beiträge zu verschiedenen Themen rund um die Aus- und Weiterbildung in Europa. Dazu gehören Berichte über Studien und Projekte, Rezensionen zu aktuellen Publikationen sowie Sammlungen von interessanten Links zu den einzelnen Themen und Rubriken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert