Menü

Bilinguale Grundschule: Ein festlicher Beginn des Schuljahres

Die Tage zuvor waren geprägt von Vorfreude und Vorbereitungen. Die Schultüten waren bis oben hin gefüllt. Die Kinder konnten es kaum erwarten. Jetzt ist es Realität: für 88 Schülerinnen und Schüler hat die Schulzeit angefangen.

Eduaktuell 11 Monaten vor 0 533

Einschulung

Ein aufregender Tag für Kinder und Eltern gleichermaßen: der erste Schultag. Der 5. September war für die Erstklässler ein besonderes Ereignis. Eltern, Großeltern und Paten haben den einzigartigen Tag im Vorfeld sorgfältig vorbereitet. Die Schultüten waren bis oben hin gefüllt. Am Morgen, als der große Tag gekommen war, waren sie dann voller Vorfreude auf ihre Lehrerinnen und Lehrer und den ersten Blick auf den Stundenplan an der Bilingualen Grundschule der Obermayr Europa-Schule.

Willkommen

Auf dem Schulhof wurden sowohl Eltern als auch Kinder herzlich empfangen. Alles war festlich geschmückt. Insgesamt erlebten 88 Schülerinnen und Schüler am Dienstagvormittag unterteilt in zwei Gruppen ihren ersten Schultag – 66 Bilis und 22 Montis – die Erstklässler der Bilingualen Grundschule und der Montessori-Grundschule.

Pünktlich um 11:00 Uhr hieß die stellvertretende Schulleitung Nina David die erste Hälfte der Erstklässler herzlich willkommen und leitete über zu Andreas Leuck. Der Musiklehrer hatte zusammen mit den Schülern der höheren Klassen ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Sie hatten nicht nur Lieder einstudiert, sondern auch ein kleines Musical auf die Beine gestellt. Zum Programm gehörte auch ein Beitrag der Tanz-AG. Die dritten und vierten Klassen hatten unter der Leitung von Zira Toklikishvili für die Schulneulinge auch etwas vorbereitet: eine Tanzvorführung mit dem Titel „Wednesday“.

Erste Unterrichtseinheit

Nach der offiziellen Begrüßungszeremonie begaben sich die Erstklässler mit ihren Klassenlehrern in ihre Klassenzimmer. Dort galt es erst einmal anzukommen. In lockerer Atmosphäre erlebten sie ihre erste Unterrichtseinheit. Während die Klassen 1b und 1c um 11:00 Uhr mit den Lehrer-Tandems Amy Towsend und Susanne Gerich sowie Aarti Raßmann und Minelma Barlow ihre erste Stunde in ihrem neuen Klassenraum verbrachten, folgten die Klassen 1a und 1d etwas später. Auch für sie gab es zuvor das kleine, bunte Programm, bevor sie mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Erika Riema und Tatiana Parker sowie Andrew Thode in die Klassenzimmer zogen.

In ihren Klassenzimmern erlebten alle Erstklässler mit ihrer ersten – wenn auch sehr verkürzten – Unterrichtsstunde, einen bedeutenden Schritt auf ihrem Bildungsweg an der Obermayr Europa-Schule.

Geschrieben von

Die Redaktion bringt Ihnen Beiträge zu verschiedenen Themen rund um die Aus- und Weiterbildung in Europa. Dazu gehören Berichte über Studien und Projekte, Rezensionen zu aktuellen Publikationen sowie Sammlungen von interessanten Links zu den einzelnen Themen und Rubriken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert