Menü
Oliver Schütz beim Berglauif auf die Platte fertig los

Berglauf-Klassiker in Wiesbaden

Ein Wochenende voller sportlicher Herausforderungen beim Wiesbadener Berglauf! 192 Teilnehmer gingen an den Start, darunter auch zwei Lehrer der Obermayr Europa-Schule. Auch für sie ein Lauf mit Höhen und Tiefen, doch am Ende zählten die persönlichen Erfolge.

Volker Watschounek 3 Monaten vor 0 71

Berglauf

Ein Wochenende voller sportlicher Herausforderungen liegt hinter den Teilnehmern des Wiesbadener Berglaufs. Unter den 192 Läuferinnen und Läufern fanden sich auch einige bekannte Gesichter, und trotz einiger Überraschungen und Herausforderungen behielten die Teilnehmer ihren Enthusiasmus bei und genossen die Atmosphäre eines traditionsreichen Laufevents der Region.

Erinnerungen und neue Gesichter am Start

Die Anmeldungen am Morgen lassen nicht immer Rückschlüsse auf die Starter am Nachmittag zu. So musste auch Dr. Gerhard Obermayr seine Teilnahme aufgrund anderer Verpflichtungen kurzfristig absagen. Im nächsten Jahr sei er wieder dabei: „Versprochen“. Trotzdem fanden sich bekannte Gesichter der Obermayr Europa-Schule am Start ein, wie Tobias Ossenkopf und Oliver Schütz, die etwa die gemeinsamen Erfahrungen von vergangenen Veranstaltungen teilten.

Ein Lauf mit Höhen und Tiefen

Mit 192 Teilnehmern sind Ossenkopf und Schütz am Ende ins Ziel gekommen. Für Tobias stehen 1:11:33 Stunden zu Buche und für Oliver 1:36:32. Wo er die 25 Minuten verloren hat, weiß er nicht. Seine selbst gesetzte Marke von 2 Stunden hat er jedenfalls unterboten. Und am Ende zählt nur das Ergebnis. Im Vergleich zum letzten Mal: Am Samstag ist er erhobenen Hauptes deutlich lockerer ins Ziel gelaufen als nach den 26 Kilometern. Der Muskelkater ist dennoch nicht ausgeblieben.

Ein Blick in die Zukunft

Mit dicken Oberschenkeln musste er dann am Montagmorgen in die Schule. Ein Glück für die Schülerinnen und Schüler. Anstelle des sonst üblichen anspruchsvollen Aufwärmprogramms mit ihrem Sportlehrer, gab es einen eher chilligen Sportunterricht. Von außen beäugt durch Oliver Schütz. Ob es für ihn 2025 nach dieser Erfahrung dann nur die 9 Kilometer werden, wollte er noch nicht verraten. Als Alternative dazu zieht er es in Betracht, sich mal besser vorzubereiten. Vielleicht werden es dann auch noch einmal die 26 Kilometer. Darauf festlegen wollte er sich noch nicht.

So endete ein Wochenende voller sportlicher Leidenschaft und persönlicher Erfolge beim Wiesbadener Berglauf.

Mehr Bilder und Inspirationen vom Berglauf finden Sie auf der Internetseite des Veranstalters unter www.lcolympia.de.

Geschrieben von

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert