Menü
Dr. Alexander Jehn bei einem Vortrag über das Grundgesetz

„Happy Birthday“, 75 Jahre Grundgesetz

Im Rahmen der Europawoche der Obermayr Europa-Schule wurde am 23. Mai 2024 anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Deutschen Grundgesetzes zu einem Vortrag geladen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufen lauschten den Ausführungen von Dr. Alexander Jehn, Direktor der hessischen Landeszentrale für politische Bildung.

Volker Watschounek 4 Wochen vor 0 121

Vortrag über 75 Jahre Grundgesetz

Im Rahmen der Europawoche der Obermayr Europa-Schule wurde am 23. Mai 2024 anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Deutschen Grundgesetzes zu einem Vortrag am Campus Erbenheim geladen. Die Veranstaltung zog zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufen an, die gespannt den Ausführungen von Dr. Alexander Jehn, Direktor der hessischen Landeszentrale für politische Bildung, lauschten.

Aktuelle Relevanz des Grundgesetzes

Dr. Jehn betonte in seinem Vortrag nicht nur die grundsätzliche Bedeutung des Deutschen Grundgesetzes für ein friedliches und respektvolles Miteinander, sondern führte die Jugendlichen auch systematisch durch die verschiedenen historischen Phasen seiner Entstehung. Dabei vermittelte er anschaulich die Bedeutung der Verfassung als stabilisierende Kraft in schwierigen Zeiten.

Lebhafter Austausch und lebendige Demokratie

Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich eine lebhafte Diskussionsrunde, in der Dr. Jehn und Dr. Obermayr in einen intensiven Dialog traten. Dieser Schlagabtausch machte deutlich, dass Demokratie vom aktiven Mitwirken jedes Einzelnen lebt. Unterschiedliche Meinungen sind nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht, um gemeinsam zu einem Konsens zu gelangen.

Demokratie ist, die Argumente des jeweils anderen hinterfragen zu dürfen, und gemeinsam Lösungen zu finden.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und fand bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang. Ein besonderer Dank gilt Dr. Alexander Jehn, Frau Brücher, Frau Naumann und Frau Kopp für ihre Zeit und ihr Engagement bei diesem wichtigen Ereignis.

Geschrieben von

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert